GRENZERFAHRUNG ELTERNSEIN

Warum bin ich oft im Alltag mit meinem Kind und auch mit meinem Partner so wütend? Wieso werde ich laut und schre-ie, obwohl ich genau das nicht will? Warum fühle ich mich so machtlos in meinen Handlungen? Früher war ich ausgegli-chener, heute reicht ein Funken und ich explodiere! Warum?

 

Als Eltern kommt man oft an seine Grenzen im Alltag mit Kindern. In meinem Vortrag erzähle ich, was hinter unserer Wut steckt und warum sie eher Freund als Feind ist.

HILFE WUTANFALL

Wut ist ein heftige, impulsive Emotion und häufig bei Kindern mit einer aggressiven Reaktion verbunden. Warum sind Kinder oft so wütend und wie kann ich damit umgehen? Warum erreiche ich mein Kind nicht, wenn es so wütend ist? Wie sehe ich mein Kind, wenn es wütend ist? Wo stehe ich dabei? In diesem Vortrag gehen wir auf die Wut von Kindern ein, warum können sie oft nicht anders und was können wir als Eltern tun, damit es allen besser damit geht.

MEIN KIND HÖRT NICHT

HÖRT NICHT!

„Räum bitte Dein Zimmer auf!“, „Putz Dir die Zähne!“, „Beeil Dich, wir müssen los!“, „Warum muss ich alles fünfmal sagen?“

 

Diese und ähnliche Sätze kennen wir alle im Zusammenleben mit unseren Kindern. Oft verlieren wir Eltern in solchen all-täglichen Situationen die Geduld und werden laut oder vielleicht sogar grob. Das Ergebnis: weinende Kinder und frustrier-te Eltern, die sich als Versager und machtlos fühlen. Wie kann man die Eskalation eines Streits vermeiden und wie geht man am besten mit der eigenen Wut um?

 

Mit meinem Vortrag möchte ich helfen, die Kinder besser zu verstehen und Alternativen aufzeigen, damit wir als Eltern nicht im Alltag verzweifeln.

 

GESCHWISTERLIEBE

„Hurra, Du bekommst eine Schwester/ Bruder!“ Doch was bedeutet das für das Erstgeborene? Wie verändert sich die Fami-lie? Was braucht das große Kind jetzt? Was das Kleine? Warum streiten Geschwister so viel?

 

Was kann mal als Eltern tun, wenn gestritten wird, wenn Eifersucht ins Spiel kommt?

 

Ein weiteres Kind zu bekommen stellt eine Familie vor neue Herausforderungen, gemeinsam wollen wir schauen, wie wir uns in der Familie neu positionieren können, damit es jedem gut dabei geht.

KINDER BESSER VERSTEHEN

Workshop für 6 Abende

Beziehung statt Erziehung …

… das ist das Ziel der Workshops von KinderBesserVerstehen.

Warum reagieren Kinder so, wie sie reagieren? Was kann uns ihr Verhalten in schwierigen Situationen sagen? Was will mein Kind von mir? Wie sende ich Botschaften, damit diese auch ankommen?

In den Kursen KinderBesserVerstehen geht es darum, ein grundsätzlich besseres und tieferes Verständnis für die Gedan-ken und die kindlichen Verhaltensweisen – insgesamt in allen Alltags- und Kommunikationssituationen – zu entwickeln. Zudem benötigen wir Eltern Handlungsalternativen und Anregungen, wie wir Botschaften so senden, so dass die damit verknüpften Anliegen auch ankommen. Kinder sprechen – vereinfacht gesagt – eine eigene Sprache und hören die Worte der Erwachsenen mit besonderen Ohren. In vielen Momenten kommt es dadurch zu Missverständnissen in der Kommuni-kation zwischen Groß und Klein. Oft bleiben wir Erwachsene ratlos und manchmal auch richtiggehend frustriert zurück. In den meisten Fällen liegt der Ursprung dessen darin, dass wir Erwachsene das Verhalten und die Botschaften der Kinder, nicht immer deuten, verstehen und gut einordnen können. Ziel ist es besser mit Alltagskonflikten in der Familie umzuge-hen und Machtkämpfe zu entschärfen. In dem wir Kinder, ihre Anliegen und Bedürfnisse besser verstehen lernen, wird das mehr und mehr gelingen, so dass das Familienleben sofort eine spürbare Entlastung erfährt.